TaeKwonDo
  Start
 

Budo-Sport Yamato Hürth 1967 e.V.   Tae-Kwon-Do









Taekwondo ist eine Selbstverteidigungssportart, die aus Korea stammt. Diese Kampfkunst schult den Körper und den Geist.

Frei übersetzt bedeutet Taekwondo > Kunst des Fuß- und Handkampfes <.
Die Wörtliche  Übersetzung aus dem Koreanischen heißt:

Tae:    Stoßen, springen oder mit dem Fuß  zerschmettern;

Kwon:  Faust bzw. mit der Hand oder Faust schlagen, zerstören;
Do:      Der Geist, der Weg, die Lehre



Der Sport für Jedermann

Taekwondo kann und wird von Jung und Alt, Männern und Frauen und auch von Kindern mit Begeisterung betrieben. Dieser Sport eignet sich bereits für Kinder ab 5 Jahren.

Von spielerischer Weise zur gesunden Bewegung hin, entwickeln die Kinder durchTaekwondotraining, Selbstvertrauen und Sebstbewußtsein.

Taekwondo
    • ist gut für die Fitness,
    • ist gut für das Auspowern,
    • macht gelenkig, schnell und beweglich,
    • man kann sich Verteidigen,
    • stärkt das Selbstbewußtsein,
    • gibt Selbstvertrauen und
    • macht einfach Superspass!


Zu Guterletzt läßt sich sagen, das der Weg (Do) die persönliche Entwicklung beschreibt, die der Taekwondosportler durch das Training und das
Durchlaufen der einzelnen Gürtelstufen von weiß bis schwarz auf Dauer erhält. Hier geht es um mehr als nur um Sport.


Wird Taekwondo richtig erlernt, wird es die Persönlichkeit stärken, eine Charakterschulung. Geduld, Ausdauer, Respekt vor dem anderen, erkennen der eigenen Stärken und Schwächen sind nur einige Aspekte mit denen sich der Taekwondoka auseinander setzen muss.

Allen Bereichen gemein ist das "DO", der geistige Aspekt des Taekwondo. Davon fühlen sich viele angesprochen, die mehr als nur Schwitzen und Spaß haben wollen. Eine Bereicherung für Körper und Geist.







 
  37665 Besucher (90459 Hits)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=